Ausrüstungs-Pflege Fahrrad


1. Hintergrundinformationen

2. Die Reinigung von Textilien
2.1 Das Problem bei Funktionsbekleidung
2.2 Die Lösung
2.3 Die richtige Anwendung
2.4 Tipps zur Textilpflege
2.5 Warum Weichspüler die falsche Wahl sind

3. Die Textil- und Lederimprägnierung
3.1 Vorteile einer Imprägnierung
3.2 Die Auswahl des richtigen Produktes
3.3 Die richtige Anwendung
3.4 Tipps zur Imprägnierung

4. Die Pflege sonstiger Ausrüstungsgegenstände
4.1 Das Problem
4.2 Die Lösung
4.3 Die richtige Anwendung
4.4 Tipps zur Reinigung

1. Hintergrund­informationen

Beim Outdoorsport sind die Pflege und der Schutz der Ausrüstung wie bspw. Funktionsbekleidung, Schuhe und Zelte von großer Bedeutung. Ihre uneingeschränkte Funktionstüchtigkeit ist wichtig für einen entspannten und erholsamen Wander- oder Zeltausflug. Eine regelmäßige Pflege der Ausrüstung stellt zudem den optimalen Tragekomfort und den Schutz der Materialien sicher.

Die Ausstattung eines Outdoorsportlers besteht heute zunehmend aus moderner Funktionsbekleidung. Unter der äußeren Textilschicht haben diese Kleidungsstücke eine Klimamembran, die Wind und Feuchtigkeit von außen fernhält, gleichzeitig aber für optimale Atmungsaktivität von innen nach außen sorgt. Egal, ob es sich hierbei um eine Goretex®- oder Sympatex®-Membran oder eine mikroporöse Beschichtung wie Texapore handelt, ist eine spezielle Pflege notwendig, die die Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität des Gewebes erhält.

Dringt Wasser durch den Oberstoff des Gewebes ein, kann die Feuchtigkeit nicht mehr nach außen transportiert werden. Das gleiche gilt, wenn die Membran von Schmutz-und Schweißpartikeln zugesetzt ist. Eine regelmäßige Entfernung, d.h. Pflege der Bekleidung ist deshalb unerlässlich.

2. Die Reinigung von Textilien

2.1 Das Problem bei Funktionsbekleidung

Die professionelle Reinigung von Funktionstextilien stellt sehr hohe Ansprüche an das benutzte Reinigungs- oder Pflegemittel. Es muss die Funktionsfähigkeit der Klimamembrane dauerhaft erhalten. D.h. es dürfen keinerlei Waschmittelrückstände im Gewebe verbleiben, die Undichtigkeit verursachen. Gleichzeitig müssen die Fasern bei 30-40°C gründlich gereinigt und auf die spätere Imprägnierung vorbereitet werden.

2.2 Die Lösung

Wir empfehlen das F100 Funktions-Waschmittel. Es erneuert die Atmungsaktivität von Klimamembranen, lässt sich rückstandsfrei auswaschen und bereitet die Fasern ideal auf die Aufnahme eines Imprägniersprays vor.

2.3 Die richtige Anwendung

F100 Funktions-Waschmittel: Produktinformation downloaden

2.4 Tipps zur Textilpflege

  • Stets die Pflegeanleitung des Textilherstellers beachten!
  • I.d.R. kann ein Buntwäscheprogramm bei 30°C gewählt werden; keinesfalls Schleudern, da die Beschichtung sich sonst auflöst
  • „Weniger ist mehr“: Besser häufiger mit wenig Waschmittel waschen, als selten mit viel.
  • Damit keine Rückstände im Gewebe bleiben, sollte die Kleidung sehr gut ausgespült werden, am besten nach der normalen Wäsche einen zweiten Klarspülgang wählen.

2.5 Warum Weichspüler die falsche Wahl sind

Weichspüler enthalten Stoffe, die sich während des Waschens um die Fasern legen und so die Reibung zwischen den Fasern reduzieren. Deshalb fühlt sich die Wäsche danach weicher an. Imprägnierwirkstoffe für Textilien arbeiten nach dem gleichen Prinzip. Sind die Fasern aber bereits mit Weichspüler behandelt, können sich diese Wirkstoffe nicht an den Fasern festsetzen. Eine wirkungsvolle Imprägnierung ist dann nicht mehr möglich.

3. Die Textil- und Lederimprägnierung

3.1 Vorteile einer Imprägnierung

Wenn die Imprägnierung nach einigen Wäschen keinen ausreichenden Schutz mehr bietet, können sich Kleidung und Schuhe mit Wasser vollsaugen. Durch Verdunstungskälte entsteht ein unangenehmes Tragegefühl. Auch der Tragekomfort von Schuhen verringert sich durch eintretende Feuchtigkeit, da die Reibung zwischen Fuß und Schuh erhöht wird. Imprägnierer bilden eine Wasser abstoßende Schicht auf Kleidung und Schuhen. So können sich Fasern und Leder bei Regen nicht vollsaugen.

3.2 Die Auswahl des richtigen Produktes

Der F100 Imprägnierer zeigt eine dauerhaft starke Imprägnierwirkung auf Funktionstextilien und Leder. Seine speziellen Wirkstoffe legen sich um die Fasern und wirken wasser-, öl- und schmutzabweisend. Die Atmungsaktivität der Klimamembranen bleibt dabei erhalten (lt. Gutachten). Zudem verhindert der integrierte UV-Schutz wirkungsvoll das Ausbleichen und erhält nachhaltig das optische Erscheinungsbild von Textilien und Leder.

3.3 Die richtige Anwendung

Der F100 Imprägnierer: Produktinformation downloaden

3.4 Tipps zur Imprägnierung

Beachten Sie die folgenden Tipps damit die Imprägnierung bestens wirken kann:

  • Reinigen Sie das Textil vor der Imprägnierung, nur auf sauberen Fasern kann die Imprägnierung optimal wirken.
  • Verwenden Sie beim Waschen spezielle Waschmittel ohne Weichspüler bspw. F100 Funktions-Waschmittel.
  • Vermeiden Sie es, das Textil zu durchnässen. Sprühen Sie das Kleidungsstück lieber mehrfach dünn und gleichmäßig ein und lassen es zwischendurch trocknen.
  • Wenden Sie die Imprägnierung an einem sonnengeschützten Ort an. Die Imprägnierwirkung kann nach vollständigem Abtrocknen durch nachträgliche Wärmebehandlung gesteigert werden, z.B. durch Aufhängen der Textilien in der Sonne oder Fön.

4. Die Pflege sonstiger Ausrüstungsgegenstände

4.1 Das Problem

Einflüsse wie Schlamm, Staub und Schweiß verursachen Verschmutzungen und hinterlassen in Textil und Ledergeweben (sei es Helm, Schuhe, Rucksack oder Zelt) einen unangenehmen Geruch. Aber meistens können diese Gegenstände nicht in der Waschmaschine gereinigt werden.

4.2 Die Lösung

Um Helme, Schuhe und Rucksack wieder fit zu machen empfehlen wir den F100 Schaumreiniger. Durch seine starke Reinigungskraft entfernt er alle Verschmutzungen gründlich – selbst starke Flecken und ist dabei schonend zum Material. Unangenehme Gerüche haben keine Chance. Nur ein frischer Duft bleibt zurück. Die Spraydose erlaubt ein gezieltes Aufbringen z.B. in Schuhen und Rucksäcken.

4.3 Die richtige Anwendung

F100 Schaumreiniger: Produktinformation downloaden

4.4 Tipps zur Reinigung

  • Verschmutzte Stellen direkt mit F100 Schaumreiniger einsprühen.
  • Mit einem feuchten Schwamm oder einem feuchten, fusselfreien Frotteetuch gründlich reinigen. Schwamm oder Tuch zwischendurch auswaschen.
  • Bei hartnäckigen Verschmutzungen bis zu fünf Minuten einwirken lassen. Behandelte Stellen mit einem sauberen, trockenen Tuch nachwischen. Bei Bedarf Vorgang wiederholen.